Obwohl in ihre vier Wänden verbannt, versuchen sich

Obwohl in ihre vier Wänden verbannt, versuchen sich die Mailänder so gut es geht beizustehen. Wer kann, geht für den Nachbarn einkaufen. Oder postet seine Bereitschaft zu helfen über die sozialen Netzwerke. Sogar Kinder leisten ihren Beitrag.